Blog
Mrz 16
Die 5 besten Tipps für den Start in den Morgen

Die 5 effektivsten Tipps, um erfolgreich in den Morgen zu starten

Früh aufstehen und wach werden ist für viele Menschen nicht einfach.

Sicher hast du dir auch schon öfter eine der folgenden Fragen gestellt:

  • Wie kann ich früher aufstehen?
  • Wie werde ich morgens richtig wach?
  • Wie starte ich fit und energiegeladen in den Tag?

Früh aufstehen ist gar nicht so einfach. Viele Menschen drücken 3-4 mal die „Snooze“-Taste ihres Weckers, quälen sich aus dem Bett, schleppen sich in die Küche und stürzen sich erst einmal einen Kaffe hinunter, um einigermaßen wach für den Tag zu werden. Optimal ist das nicht und auf Dauer auch eine Belastung für Körper und Gehirn.

Geht es dir auch so? Dann haben wir heute die 5 besten Tipps zusammengestellt, wie du fit und energiegeladen in den Tag zu starten.

Achtung! Am Ende gibt es sogar noch einen Bonus-Tipp. 🙂

  1. Kaltes Wasser – Trink ein Glas kaltes Wasser auf einen leeren Magen. Dieser Trick ist super einfach und bietet eine Menge positive Effekte für deinen Körper. Das kalte Wasser bringt deinen Kreislauf in Schwung und macht dich sofort wacher. Stell dir am besten das Wasser zusammen mit deinem Wecker außer Reichweite des Bettes, sodass du gezwungen bist, aufzustehen. Wenn du eh schon stehst, trink einfach schnell das Glas Wasser aus.
  2. Meditation – Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber nimm dir ruhig täglich 10 – 20 Minuten Zeit um zu meditieren. Regelmäßige Mediationen helfen dir nachweislich, besser mit Stress umzugehen, deine Laune zu verbessern und deinen Fokus zu schärfen. Ich empfehle dafür die App Headspace, welche jedoch nur auf englisch ist. Eine deutsche Alternative dazu ist 7Mind.
  3. Todo-Liste Mach dir deine Todo-Liste für den Tag. Schreib dir eine kurze und präzise Liste an Dingen, die du an diesem Tag erledigen willst. Deine Aufgaben niederzuschreiben hilft dir, ihnen fokussiert und strukturiert entgegen zu treten. Weiter Hintergründe und Tipps habe ich in einem anderen Beitrag genauer erläutert: Lebe produktiver und gesünder mit diesen 3 einfachen Gewohnheiten
  4. Bewegung Geh eine Runde Laufen! Zieh dir Laufschuhe an und geh eine Runde laufen. Es reicht, wenn du dich einfach nur 20-30 Minuten bewegst, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Keine Angst, fang am besten mit einem Tempo an, mit dem du dich wohl fühlst. Hauptsache, dein Körper kommt in Bewegung – er wird es dir danken!
  5. Früher aufstehen – Studien belegen, dass ein frühes Aufstehen für viele Menschen die Produktivität für den Rest des Tages signifikant verbessern kann. Für die meisten Menschen ist es mit viel Disziplin verbunden, Frühaufsteher zu werden, aber es kann sich um ein Vielfaches lohnen, sich diese Gewohnheit anzutrainieren.

Bonus Tipp:

Wachmacher
Den meisten von uns fällt es ziemlich schwer, morgens in die Gänge zu kommen. Vor allem, wenn man morgens zum Krafttraining ins Fitnessstudio oder in den Park zum Laufen möchte, kommt der ein oder andere Wachmacher sehr gelegen. Wie dir sicherlich bekannt ist, ist der effektivste Wachmacher Koffein. Leider haben koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Cola oder Energy-Drinks eine Menge Nebenwirkungen und sind auch ziemlich ungesund.

Deshalb haben wir einen alternativen Wachmacher entwickelt, der jedem hilft, früh in Tag zu starten, das maximale Potenzial auszuschöpfen und dabei einen wachen Geist und vitalen Körper zu bewahren: Hellwach – den Ultimativen Wacher. Du kannst Hellwach einfach 30 Tage ausprobieren und jeden Morgen energiegeladen in den Tag starten.

Fazit:

Mit Hilfe dieser 5 Tipps wird dir das frühe Aufstehen deutlich leichter fallen. Hast du vielleicht noch weitere Tipps, Erfahrungen und Erkenntnisse? Dann schreib Sie einfach unten in die Kommentare.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.